Koko & Kanzi (live)

Ich war bereits zum zweiten Mal zu Gast bei den Klein und Fein Konzerten im Wedding. Dieses Mal habe ich "Koko & Kanzi" gespielt. Wer mich im letzter Zeit live gesehen hat, kennt das Lied wahrscheinlich schon. Ich spiele es bei fast jedem Konzert. Jetzt kann man es auch online hören und mir in High Definition beim spielen zusehen. Das Video vom letzten Mal kann man hier sehen: Link.


Matthew

Last September and October I was travelling through Colombia. As if that wasn't inspiration enough, I got surprised by hurricane Matthew and ended up being stuck in the desert for five days. I made a song out of it. I also took plenty of pictures and was able to make a visual companion to the song. It won't be on an album, so if you like it please download it on Bandcamp: https://hanssolo.bandcamp.com/track/matthew.




England

The Finsbury Pub, London

Last weekend, I played in Brighton and in London, my first shows in the UK. Anne Löffler joined me on stage. She was a member of the IG Streichmetall, before she moved to Canada and now London. Before moving away she recorded the violin and drums with me for what was to become Head in the Air. It was great to be on tage with her again!

Szenesounds Radio

Letzten Donnerstag war ich live zu Gast in der Sendung Szenesounds Radio beim Sender Alex Berlin. Das Interview kann man jetzt auch auf dem Blog der Sendung anhören. Am Ende des Interviews habe ich "The Lonely Surfer of Desert Planet" gespielt. Davon gibt es auch einen Videomitschnitt.



Kurze Erinnerung: Am 30. August spiele ich mit der IG Streichmetall im Prachtwerk in Neukölln.

Klein & Fein live

Letztes Wochenende waren Julia und ich zu Gast bei den Klein & Fein Sessions und haben ein Lied eingespielt. Seit gestern steht es online und ihr könnt es hier sehen.

Am Donnerstag werde ich bei der Radiosendung Szenesounds ein Interview geben und ein Lied live spielen. Aufregend! Am 30. August steht dann das nächste Konzert an: Ein geteilter Abend mit der fröhlich verrückten Musik der französischen Band June Bug im Prachtwerk.


Von wegen Sommerpause


Nach wie vor sind ein paar Mitglieder der IG Streichmetall urlaubs- und studienbedingt in der Welt verstreut. Der Rest von uns genießt den wunderbaren Berliner Sommer, den wir zusätzlich in den nächsten Wochen mit zwei Konzerten verschönern.

Das Pfefferberg Theater im Prenzlauer Berg hat uns eingeladen bei ihrer sommerlichen Open-Air-Reihe aufzutreten. Wir freuen uns und spielen am 29. Juli im Garten auf dem Pfefferberg. Der Allgäuer in mir schätzt die bergigen Namen, wundert sich aber gleichzeitig was diesen Prenzlauer Berglern da eingefallen ist.

Am 30. August spielen wir dann in der fast schon sakralen Atmosphäre des Prachtwerks in Neukölln gemeinsam mit der Band June Bug. Deren EP You Don't Know Who I Am lief bei Katharina und mir während unserer Frankreich Tour letztes Jahr im Auto rauf und runter, nachdem wir mit der Band in Metz aufgetreten sind. Also habe ich sie vor kurzem gefragt, ob sie nicht mal nach Berlin kommen wollen, und promt stand das Konzert im Prachtwerk.